GEBRATENER FISCH MIT LAUCH UND PETERSIL-ERDÄPFELN

Gebratener Fisch mit Lauch und Petersil-Erdäpfeln ist eines meiner Lieblingsessen, wenn ich meine Oma besuche.

Fisch mit Lauch und Petersil-Erdäpfeln

Sie brät dazu den klein geschnipselten Lauch in Butter an und nimmt dann meist ein tiefgekühltes Dorsch-Filet zum Braten. Salzen, Pfeffern, etwas Zitrone, fertig! Man kann natürlich statt dem Dorsch jeden beliebigen Fisch nehmen und wenn’s ein frischer aus Österreich ist, umso besser.

Dazu passt ganz hervorragend ein Schluck vom feinen Almdudler

Den hat meine Oma immer zu Hause 🙂 Mit Almdudler ist das ja merkwürdig: Jetzt, als Erwachsene bestell oder kauf ich mir den eigentlich nie, aber bei meiner Oma kipp ich ihn immer literweise hinunter.

Almdudler schmeckt für mich einfach nach… endlosen Sommerferien im Burgenland als 8-Jährige, wenn man den ganzen Tag bloßfüßig herumläuft und dann zur Jause auf der schattigen Terasse einen Almdudler trinkt…

…aber irgendwie auch nach… nervige Familienfeiern an einem Sonntag: man sitzt als 10-Jährige in einem typischen Wiener Wirtshaus und langweilt sich, weil man stillsitzen muss, anstatt mit den Cousinen und Cousins spielen zu können…

(Anm.: Ich werde nicht von Almdudler gesponsert…)

Wie auch immer: Als Nachspeise empfehle ich dazu eine Runde Kreuzworträtsel.

Nochmal zusammengefasst die Zutaten für den Fisch:

Zutaten für Gebratenen Fisch mit Lauch

  • 50g Butter (oder Öl)
  • Lauch, nach Belieben
  • Dorschfilet

Hier geht’s zur Anleitung für die Petersil-Erdäpfel, wobei das Rezept nicht viel mehr ist als: Gekochte Erdäpfel in Butter anbraten und Petersilie dazu. Viel Salzen. Noch mehr Butter dazu. Kosten. Und dann noch mehr Butter und Salz. Einfach herrlich!

Zurück zum Fisch:

Anleitung für Omas Gebratenen Fisch mit Lauch

  1. Lauch klein schnipseln
  2. Butter in einer Pfanne erhitzen lassen
  3. Lauch in die Pfanne geben und rösten
  4. Fisch salzen, pfeffern und mit etwas Zitrone beträufeln
  5. Fisch in der Pfanne braten
  6. Fertig!

Ich wünsch euch Viel Spaß beim Nachmachen.

Nicht auf das Kreuzworträtsel vergessen, das ist ganz wichtig und gehört zum Menü!

Letztens hab ich’s auf einer Reise nach Innsbruck so gespielt: Eine Person fängt mit dem ersten Wort vom Kreuzworträtsel an, das Rätsel wird immer im Kreis gereicht. Jede Person füllt der Reihe nach ein Wort ein. Die Person, die nach einem kommt, darf aber nur dort ein Wort einfügen, wo schon Buchstaben von den vorigen Personen stehen. D.h. wenn ganz unten links mit dem Rätsel begonnen wurde, darf man nicht irgendwo rechts oben ein Wort ausfüllen.

 

 

One Comment

  1. Pingback: Petersil-Erdäpfel - Österreichische Beilagen

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*