SOMMERLICH MARINIERTER RINDFLEISCHSALAT [SAURES RINDFLEISCH]

Dieser Rindfleischsalat, der vom Steirischen „Sauren Rindfleisch“ inspiriert ist, hat eine spannende Mischung aus bitteren, herzhaften und süßen Aromen. Neben dem Fleisch kommen frischer Spargel, Radicchio, Käferbohnen, rote Zwiebelscheiben, Zwetschken und Weintrauben mit auf den Teller. Verfeinert wird das Ganze mit einer Marinade aus Johannisbeersaft, Apfelessig, Rosmarin und Kürbiskernöl.

Vor allem die Zwetschgen und Weintrauben harmonieren unerwartet gut mit dem in Johannisbeersaft und Apfelessig eingelegten Rindfleisch. – Lasst euch überraschen!

[Direkt zum Rezept]

Hier noch ein paar Hinweise und Tipps zur Zubereitung vom Rindfleischsalat :

Saures Rindfleisch - Sommerlich marinierter Rindfleischsalat

Zur Zubereitung vom Rindfleisch

Im Rezept unten wird das Rindfleisch vorher in Suppe gekocht, bis es weich ist. Im Prinzip ist Saures Rindfleisch bzw. der Rindfleischsalat aber auch als Restlessen gedacht, wenn man Reste von einem gekochten Tafelspitz, Suppenfleisch oder ähnliches verwerten möchte. Man kann aber zum Beispiel auch einfach gekauftes Roastbeef verwenden. Das ist dann im Geschmack ein wenig anders, aber nicht weniger gut.

Zum Grünzeug

Gerade die Mischung aus scharfem Zwiebel, frischem Spargel, bitterem Radicchio und süßen Weintrauben und Zwetschken macht den Salat meiner Meinung nach sehr erfrischend und sommerlich. Wem das zu viele verschiedene Geschmacksnoten auf einmal sind, der lässt die eine oder andere Komponente einfach weg!

Achtung, die Käferbohnen müssen über Nacht oder zumindest ein paar Stunden einweichen und haben dann ca. weitere 60 Minuten Kochzeit. (Außer man nimmt welche aus der Dose, natürlich)

Saures Rindfleisch - Sommerlich marinierter Rindfleischsalat

Wenn dir dieses Rezept taugt, schmeckt dir vielleicht auch dieses hier:

Wurstsalat
Opas Wurstsalat mit Äpfeln

Lass uns über Social Media in Kontakt bleiben!

Like  Follow  Visit  Instagram"

Hier kommt nun das Rezept für den Rindfleischsalat bzw. das saure Rindfleisch:

 

Rezept drucken
Sommerlich marinierter Rindfleischsalat [Saures Rindfleisch]
Dieser Rindfleischsalat, der vom Steirischen "Sauren Rindfleisch" inspiriert ist, hat eine spannende Mischung aus bitteren, herzhaften und süßen Aromen. Vor allem die Zwetschgen und Weintrauben harmonieren unerwartet gut mit dem in Johannisbeersaft und Apfelessig eingelegten Rindfleisch.
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 180 Minuten
Portionen
Hauptspeisen
Zutaten
Für das Rindfleisch
  • 500 g Rindfleisch
  • 1 l Wasser
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2-3 Wacholderbeeren
  • 3-4 Pfefferkörner
  • 1-2 TL Salz
  • evtl. Maggikraut
Für den Salat
  • 1 kleiner Radicchio
  • 1 Bund Spargel
  • Käferbohnen nach Belieben
  • 2 Zwetschgen
  • 1 Handvoll Weintrauben
  • 1 lila Zwiebel
Für die Marinade:
  • 125 ml Johannisbeersaft
  • 7-10 EL Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1-2 TL Rosmarin
  • Kürbiskernöl nach Belieben
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 180 Minuten
Portionen
Hauptspeisen
Zutaten
Für das Rindfleisch
  • 500 g Rindfleisch
  • 1 l Wasser
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2-3 Wacholderbeeren
  • 3-4 Pfefferkörner
  • 1-2 TL Salz
  • evtl. Maggikraut
Für den Salat
  • 1 kleiner Radicchio
  • 1 Bund Spargel
  • Käferbohnen nach Belieben
  • 2 Zwetschgen
  • 1 Handvoll Weintrauben
  • 1 lila Zwiebel
Für die Marinade:
  • 125 ml Johannisbeersaft
  • 7-10 EL Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1-2 TL Rosmarin
  • Kürbiskernöl nach Belieben
Anleitungen
Zubereitung vom Rindfleisch
  1. Wasser mit dem geputzten und geschnittenen Suppengemüse, Zwiebel, Knoblauch, Wacholderbeeren und Pfefferkörnern aufkochen lassen. Salzen und das Rindfleisch hinzugeben. Kurz aufkochen lassen und dann auf niedriger Temperatur für ca. 2 Stunden köcheln lassen, bis das Rindfleisch weich ist.
  2. Rindfleisch aus der Suppe nehmen und auskühlen lassen.
  3. Das Suppengemüse entfernen, die Suppe kann extra gegessen oder portioniert eingefroren und für andere Gerichte verwendet werden.
  4. Das Rindfleisch kann auch schon 1-2 Tage vorher gekocht werden. Zur Aufbewahrung über Nacht aus der Suppe geben und in Frischhaltefolie packen, damit das Fleisch nicht ausgelaugt wird.
Zubereitung vom Salat
  1. Das ausgekühlte Rindfleisch mit einem scharfen Messer entgegen der Faser schneiden. (ca. 2 mm dünn)
  2. Käferbohnen nach Packungsanleitung zubereiten. (Achtung, sie müssen über Nacht oder zumindest ein paar Stunden einweichen und haben dann ca. weitere 60 Minuten Kochzeit)
  3. Nach dem Kochen Wasser abseihen und die Käferbohnen mit ein paar EL Rindsuppe, Apfelessig und Salz abschmecken.
  4. Spargel über gesalzenem Wasser für ca. 20-30 Minuten dünsten. (Oder für 5 Minuten direkt im Wasser kochen)
  5. Radicchio klein schnipseln, Pflaumen in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel in dünne Ringe schneiden.
  6. Für die Marinade den Johannisbeersaft mit Apfelessig, Rosmarin, Salz und etwas frisch gemahlenem Pfeffer mischen. Es kann auch etwas von der Rindssuppe beigemischt werden.
  7. Alle Zutaten gemeinsam anrichten und mit der Marinade übergießen. Mit einem Schuss Kürbiskernöl verfeinern.
Powered by WP Ultimate Recipe

2 Comments

  1. Das klingt ja mal richtig lecker! Das Rezept muss ich sofort ausprobieren, wenn ich aus meinem Urlaub in einem Schenna Hotel wieder da bin! Vielen Dank für die Idee

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*