Österreichische Beilagen-Klassiker: Petersil-Erdäpfel

Ein Klassiker der österreichischen Beilagen und mein absoluter Favorit: Petersil-Erdäpfel!

Die meisten Petersil-Erdäpfel, die man so in Restaurants isst, schmecken ziemlich fad und trocken. Davon krieg ich immer Schnackerl, kennt das jemand?

Die von meiner Oma sind ganz anders. So habe ich sie noch nirgendwo sonst gegessen – Und hier kommt das Geheimnis!

Das Geheimnis der Petersil-Erdäpfel ist …..

….wie bei fast jedem unglaublich leckeren Oma-Gericht….

(scroll down for more information)

Kartoffel Petersilie - Petersil-Erdäpfel

das gemeine Geheimnis ist natürlich:

…Butter, Butter, Butter!

Das heißt, die Erdäpfel und den Petersil in Butter anbraten, nicht mit Salz sparen, dann nochmal Butter dazu, abschmecken, nochmal salzen und dann NOCHMAL Butter dazu.

Ja so ist das nun einmal, aber man isst Petersil-Erdäpfel ja nicht jeden Tag…

Natürlich kann man als Alternative auch Margarine stattdessen nehmen, aber da hab ich keine Erfahrungen damit.

Dazu passt hervorragend: Alle Arten von Fisch (zum Beispiel dieser hier), alle Arten von Schnitzel (ich bevorzuge Schnitzel mit Petersil-Erdäpfel statt mit Erdäpfel-Salat), Faschierte Laberln (obwohl ich die mit Erdäpfelpüree empfehle), naja, eigentlich passt fast alles dazu…

Der Grund, warum ich selber nur selten Petersil-Kartoffel mache, ist das viele Schälen.

Meine Mama und Tante mussten als Kinder immer tonnenweise Erdäpfel schälen, was irgendwie die undankbarste Arbeit in einer Küche ist. Meine Mama hat früher sogar einmal erzählt, dass sie deswegen nie so richtig gerne gekocht hat, weil sie bei meiner Oma immer nur die Erdäpfel schälen durfte…

Zutaten für 4 Personen

  • 500g Erdäpfel (=Kartoffel)
  • 1 Bund Petersilie
  • Butter, Butter, Butter
  • Salz

Anleitung Step by Step

  1. Erdäpfel in einen Topf geben und mit Wasser auffüllen, kochen, bis die Erdäpfel weich sind
  2. Petersilie klein schnipseln
  3. Erdäpfel schälen
  4. Butter in einer Pfanne erhitzen
  5. Petersilie und Erdäpfel in die Pfanne geben und salzen
  6. noch mehr Butter dazugeben (das ist kein Scherz)
  7. noch mehr Salz dazugeben (die Erdäpfel „schlucken“ ziemlich viel vom Salz)

Viel Spaß!

2 Comments

  1. Pingback: Gebratener Fisch mit Lauch und Petersil-Erdäpfeln

  2. Pingback: Über das Schälen von Erdäpfeln + Rezept: Rote Rüben Ofengemüse — Vienna Sunday Kitchen

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*