Rezept drucken
MOHNNUDELN SELBER MACHEN
Mohnnudeln sind eine typisch österreichische und böhmische Spezialität, die als Dessert oder Hauptspeise gegessen wird. Hier gibt’s die Anleitung zum Selbermachen.
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für den Teig
  • 500 g mehlige Erdäpfel
  • 250 g griffiges Weizenmehl
  • 30 g Butter
  • 1 Ei
  • Prise Salz
Für den Rest
  • 80 g Butter
  • 100 g Staubzucker bzw. nach Belieben
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Rum
  • 150-200 g Mohn z.B. Waldviertler Graumohn
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für den Teig
  • 500 g mehlige Erdäpfel
  • 250 g griffiges Weizenmehl
  • 30 g Butter
  • 1 Ei
  • Prise Salz
Für den Rest
  • 80 g Butter
  • 100 g Staubzucker bzw. nach Belieben
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Rum
  • 150-200 g Mohn z.B. Waldviertler Graumohn
Anleitungen
  1. Mehlige Erdäpfel am Vortag kochen. Schälen und mit Gabel oder Erdäpfelstampfer fein zerdrücken. (Es sollen keine „Bröckerl“ übrig bleiben)
  2. Die Butter für den Teig rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. Sie soll Raumtemperatur haben.
  3. Zerdrückte Erdäpfel mit dem Mehl, einer Prise Salz, einem Ei und der Butter zu einem Teig kneten und daraus Nudeln wuzeln. (Siehe Video im Beitrag)
  4. Nudeln in kochendes Wasser geben und ca. 10 Minuten auf niedriger bis mittlerer Temperatur köcheln lassen. Nudeln gut abseihen.
  5. In einer Pfanne die restliche Butter schmelzen lassen. Zucker und Vanillezucker mit einem Schuss Rum in der Pfanne schwenken und die Mohnnudeln dazumischen. Mohn dazugeben und vor dem Servieren noch mit etwas Staubzucker bestreuen.
Powered by WP Ultimate Recipe